9/23/2012

jedes kind unter sieben beherrscht die was-wenn-sprache fließend. was, wenn jetzt eine giftige spinne aus dem loch da über deinem kopf gekrochen kommt und dich in den hals beißt? was, wenn das einzig wirksame gegengift in einem tresor ganz oben auf einem berggipfel liegt? was, wenn du den biss überlebst, aber nur noch die augenlider bewegen kannst und das alphabet blinzeln musst? wie weit du gehst, ist eigentlich egal. wichtig ist, dass es eine welt voller möglichkeiten ist. kinder denken mit einem weit geöffneten hirn; ich bin inzwischen überzeugt, dass erwachsenwerden nur ein langsames zunähen ist.

Kommentare:

  1. Wunderschöne, wahre Worte...

    AntwortenLöschen
  2. endlich mal kein wie-bin-ich-heute-angezogen-blog , vielen dank dir !
    wirklich tolle Texte schreibst du da , ich mag deinen Schreibstil !
    Ich werde öfter mal vorbeischauen ... ;)

    AntwortenLöschen